Der Vorwerk Kobold VR200

Vorwerk Kobold VR200 Quelle: chip.de

Der Vorwerk Kobold VR200 im Test

Ich möchte Euch hier den Saugroboter Kobold VR200 von Vorwerk vorstellen. Wir spielten schon einige Zeit mit dem Gedanken uns einen Saugroboter anzuschaffen. Daher ging erst einmal eine ausgiebigere Internetrecherche los, um uns anschließend verschiedene Saugroboter in Natura anzusehen. Weiter unten in diesem Beitrag könnt ihr nachlesen, wie sich der Kobold VR200 in den ersten 30 Testtagen geschlagen hat. Außerdem werde ich natürlich weiter über Erfolge und Misserfolge berichten.

Was schon direkt gesagt werden kann und im Vergleich für den Kobold VR200 spricht.

Durch die „D“-Form schafft er es, Zimmerecken auch wirklich zu saugen. Andere Saugroboter sind rund, fahren natürlich auch in Zimmerecken, schaffen es aber nicht diese bis in den rechten Winkel zu säubern. Außerdem umfährt er die meisten Gegenstände durch Nährungssensoren. Dadurch hinterlässt er (bisher) an Möbeln keine Streifen.

Was zeichnet ihn aus?

  • Die Saugleistung im ECO-Modus ist sehr gut. Durch den ECO-Modus ist die Lautstärke während des Betriebes gut auszuhalten.
  • Wie schon geschrieben, stößt er fast nirgends dagegen. Nur metallische Gegenstände ziehen ihn magisch an.
  • Durch seine Kletterfunktion überwindet er Stufen bis 20mm. Dies kann allerdings nur bedingt bestätigt werden. Hierzu gibt es einen Absatz unter seine Schwächen.
  • Er lässt sich leicht reinigen.
Durch die 30-Tage-Geld-zurück-Garantie können wir ihn aktuell noch eine Zeit lang testen, was wir auch recht ausgiebig machen. Leider muss ich sagen, ist dies auch notwendig. Zudem sollte man für diese Tests auch anwesend sein – er hat seine Schwächen und braucht daher am Anfang auf jeden Fall einen „Babysitter“.

Seine Schwächen!

Er findet nicht immer zur Basisstation zurück. Zwischen unserem Gang und dem Wohnzimmer ist eine Stufe von 15mm. Vorne, in Fahrtrichtung rechts, befindet sich die Bürste, welche alles Aufzusaugende unter den Kobold VR200 befördert. Da er immer versucht mit dieser Ecke voran über die Schwelle zu fahren kann es passieren, dass er diese nicht überwinden kann. Es ist daher mehr Zufall, ob er es auch mit der anderen Seite probiert und es dann mit Mühe schafft. Das ist leider sehr enttäuschend. Je nach Standort der Basisstation fährt er ziemlich verwirrt durch die Gegend.

Erste Probleme nach dem Update

Dies richtet sich speziell an Vorwerk. Nachdem das Update erfolgreich durchgeführt wurde, konnte die App gleich mal zeigen, was sie kann. Also Wohnung für das Saugen vorbereitet und mit der App beim Verlassen der Wohnung den VR 200 gestartet. Wie zu erwarten kam er aus unserer Küche (Stufe größer 2cm) nicht mehr heraus. Dies wurde von der App auch direkt auf das Smartphone gemeldet :). Was nun aber schade ist, dass man dem VR 200 im Falle einer Störung keine weiteren Befehle mehr geben kann … :(. Hier sollte mit dem nächsten Update auf jeden Fall nochmals nachgebessert werden!

Neues Update verfügbar

Seit kurzem gibt es das Update 2.1.4 für den VR 200.

  • Die Version 2.1.4 stellt automatisch auf Sommer- und Winterzeit um.
  • Optimierte Handhabung mit der Fernbedienung.
So installierst Du das aktuelle Update

Das Update 2.1

Dieses bringt nun die Fernsteuerung per App mit. Herunterladen kann man sich diese für Android und IPhone jeweils im Store. Bevor Du den VR 200 mit der App steuern kannst, musst Du noch das aktuelle Update aufspielen.

So installierst Du das aktuelle Update

  • Lade dir das aktuelle Update herunter.
  • Entpacke die heruntergeladene zip-Datei. Es entsteht ein Ordner Namens „RobotData“. Kopiere diesen Ordner auf einen FAT-formatierten USB Stick. Dieser sollte möglichst leer sein.
  • Schließe den Stick über das mitgelieferte USB-Kabel an den USB-Port des VR 200 an. Dieser befindet sich unterhalb der Klappe, links neben dem Auffangbehälter unter der Gummiabdeckung. Diese einfach entfernen und das USB-Kabel anschließen.
  • Nun kannst Du das Update über das entsprechende Menü in den Einstellungen aufspielen. Während des Updates, schaltet sich das Display aus!

Den VR 200 über die App steuern

Nach dem erfolgreichen Update kannst Du den VR 200 in der App hinzufügen.

Wie es nach den 30-Test-Tagen weiter ging

Der erste große Härtetest – 11.05.2016

Es lief alles problemlos 😀 Durch die etwas größer gewordene zu saugende Fläche und einen Wäscheständer, welcher der Kobold VR200 mühsam umfahren musste, war einmal nachladen notwendig. Es war das erste Mal, dass er ordnungsgemäß seine Fahrt nach dem Wiederaufladen fortgesetzt hat.

Eine kleine Optimierung der Wohnung ist noch notwendig

Nachdem wir uns entschieden hatte den Kobold VR200 zu behalten, ging es erst einmal noch in den Baumarkt. Uns hat schon die ganze Zeit gestört, dass das Sofa gerade nicht hoch genug war, damit er auch darunter saugen konnte. Also wurde kurzerhand das Sofa in seine Bestandteile (es besteht aus 3 großen Teilen) zerlegt, die aktuellen Füße abgeschraubt und durch neue, schickere Füße ersetzt. Nachdem dies geschehen war, hatte das Sofa 3cm an Höhe gewonnen. Die Bodenfreiheit wuchs von 7cm auf 10cm. Positiver Nebeneffekt war auch noch, dass sich der Sitzkomfort eindeutig verbessert hat. Um zu testen, ob auch beim nächsten saugen (also heute) wirklich alles glatt läuft, wurde mit Hilfe der Spotreinigung ein kleiner Bereich vor und eben auch unter dem Sofa gesaugt – es funktioniert.

Der 30-Tage-Test – Höhen und Tiefen durchlebt, aber Bestanden!

Update 07.05.2016

Dies ist das finale Update! Wir haben uns entschieden den Kobold VR200 zu behalten. Wenn man Vor- und Nachteile gegenüberstellt, überwiegen doch ganz klar die Vorteile. Es ist zwar immer wieder spannend ob alles glatt läuft, aber man kann ihn alleine seine Arbeit verrichten lassen. Genau dafür wurde er auch gekauft. Das Saugergebnis ist sehr gut! Bei uns läuft er meist im ECO-Modus, in welchem seine Lautstärke während des Saugens auf jeden Fall ok ist. Er ist durch die herausnehmbaren Teile leicht zu reinigen Es braucht auf jeden Fall noch einige Sauggänge, bis sich sein stolzer Preis amortisiert hat. Ich hoffe, ihr habt fleißig bei den Updates der letzten 30 Tage mitgelesen und ich konnte Euch von Kobold VR200 überzeugen. Wir können ihn auf jeden Fall nur jedem empfehlen. Ich werde hier natürlich weiter Updates online stellen. Seid also gespannt!

Update 29.04.2016

Ein kleiner Rückschlag 🙁 Dieser Beitrag sollte auf jeden Fall Vorwerk interessieren, da es sich um ein komisches Verhalten handelt. Ich kann leider nicht ganz verstehen, wieso der Kobold VR200 ab und an an Stellen nicht weiter kommt, die absolut frei sind. Wie auch am 19.04. blieb er dieses mal an einer Wand hängen. Einziger Unterschied war der Raum – diesmal nicht das Badezimmer. Er hatte dieses Mal im Schlafzimmer große Probleme und konnte auch mit Hilfe seine Aufgabe leider nicht fortsetzen. Er wurde an die Basisstation zurück gebracht, dort neu gestartet und die Zimmer zum Schlafzimmer wurde geschlossen. Fehlermeldung war in diesem Fall, dass man den Platz frei räumen sollte … . Es wurde mehrfach versucht, den Reinigungsprozess neu zu starten. Er wurde auch an eine komplett andere Stelle versetzt. Leider ohne Erfolg … Woran kann das liegen Vorwerk?

Update 27.04.2016

Perfekt! 😀 Und nochmals konnte er von seiner Saugleistung bis zum Ende überzeugen. Aber auch wenn die Euphorie gerade groß ist, da dieses und das letzte Mal saugen erfolgreich waren, wird der Kobold VR200 bis zum letzten Test-Saugen in Bewährung bleiben. Ihr dürft also gespannt sein! Das nächste Update kommt bestimmt!

Update 22.04.2016

Perfekt! 😀 Heute haben wir ihn gestartet als wir unterwegs waren. Als wir wieder nach Hause gekommen sind, stand er wieder an der Ladestation. Er hat alles gesaugt was er sollte. Sogar die Küche, bei welcher wir versehentlich die Tür offen gelassen hatten, aus welcher er trotz hoher Stufe wieder heraus kam.

Update 19.04.2016

Leider nur fast perfekt 😐 Standort ist nun wieder im Flur an gewohnter Stelle. Hat alle Räume die er sollte gesaugt und kam auch über jede Schwelle. Aus einem mir nicht ganz klaren Grund blieb er im Badezimmer mit Fehler liegen, dass ein Gegenstand im Weg stehen soll und der Bumper hängt. Ein Gegenstand (außer der Wand zu Badewanne) konnte leider nicht aus gemacht werden. Er wäre auf jeden Fall mit einer Störung stehen geblieben 😐 !

Update 17.04.2016

Um in den 30 Tagen möglichst oft zu testen, durfte er heute wieder saugen. Sein Standort wurde mittlerweile testweise gewechselt. Leider blieb er mit einer Störung liegen 🙁 . Auch die zweite Runde (unter Aufsicht) war nur mehr oder weniger erfolgreich.

Update 15.04.2016

Mission wurde erfolgreich abgeschlossen. 🙂

Update 12.04.2016

Start des automatischen Saugens von der Basisstation im Schlafzimmer. Hier würde er in unserem Fall stehen und nicht weiter auffallen. Am Abend kam die Feststellung, dass er wohl nur das Schlafzimmer gesaugt hat. Dies wurde bestätigt, als wir ihn unter Aufsicht ein zweites Mal los fahren ließen. Die Stufe aus dem Schlafzimmer in den Flur ist wohl zu hoch. Also wurde der Kobold VR200 samt Basisstation in den Flur umquartiert und startete von dort zu seiner dritten Runde. Die Tür zum Schlafzimmer, welches er nun schon zweimal gesaugt hatte, wurde nun geschlossen. Diese Runde war erfolgreich.

Update 09.04.2016

Erster Versuch. Das Schlafzimmer wurde als einzelner Raum erfolgreich gesaugt. Es ging ausschließlich darum zu sehen, wie sauber er saugt und wie er sich durch den Raum bewegt. Wie in der Bedienungsanleitung beschrieben, saugt er immer Bereiche von vier Quadratmetern.

Eure Meinung ist gefragt

Überlegt Ihr Euch auch einen Saugroboter anzuschaffen? Ich hoffe, ich konnte Euch mit diesem Beitrag ein wenig weiterhelfen. Hier gelangt Ihr zur Produktseite des Kobold VR200 könnt ihn auch bestellen. Wie Ihr seht, aktualisiere ich diesen Beitrag regelmäßig mit Updates von Erfolgen und Misserfolgen. Noch ist leider nicht sicher, ob wir den Kobold VR200 wirklich behalten. Wenn Ihr den Kobold VR200 bereits Euer Eigen nennt, freue mich auf jeden Fall über Eure Erfahrungsberichte in den Kommentaren.

Kommentare (0)







wissen-ueber.de unterstützen

Willst Du wissen-ueber.de mit einer freiwilligen Spende unterstützen?

Durch die Spende trägst Du zum bestehen der Seite bei.

Recht herzlichen Dank im Voraus!